1.) Texas Hold'em Poker Regeln

Das Kartenspiel Texas Hold'em Poker wird mit einem Kartendeck aus 52 Karten gespielt. Zu Beginn erhält jeder Spieler zwei Hole Cards. Jetzt startet schon die erste Setzrunde, jeder Pokerspieler muss gleich viel in den Pot legen um weiterzuspielen. Als nächstes werden drei (für alle einsehbare) Community Cards in die Mitte des Pokertisches ausgeteilt (der Flop). Hier folgt die zweite Setzrunde. Danach werden die vierte Karte (der Turn) und die fünfte Karte (der River) ausgeteilt, jeweils auch mit Setzrunden. Es gewinnt derjenige Spieler, der mit seinen eigenen zwei Hole Cards und den fünf Community Cards die bestmögliche Kartenkombination (Pokerhand) hat.

Der Gewinner muss seine Hand offen zeigen wenn noch andere Spieler bis ganz am Ende im Spiel sind (um die beste Hand zu ermitteln). Wenn ein Spieler einen Einsatz bringt den kein Anderer bringt, dann kann der Gewinner wählen zwischen Karten zeigen oder nicht.

> Pokerhände & Kartenwerte beim Poker
> Einsatzlimits in Texas Holdem
(auf GoodLuck durchlesen und hierher zurückkehren!)

Möglichkeiten:

Call = mitgehen
(den vorherigen Einsatz bringen)

Fold = aussteigen
(den vorherigen Einsatz nicht bringen)

Check = schieben
(ohne vorherigen Einsatz die Aktion weitergeben)

Bet = setzen
(ohne vorherigen Einsatz einen Einsatz bringen)

Raise = erhöhen
(den voherigen Einsatz erhöhen)

tisch:

Ein Pokertisch kann von 2 bis 10 Pokerspieler besetzt sein. Der Dealer, gekennzeichnet durch den "Dealer Button" ist der erste Spieler jeder Spielrunde. Zwei Spieler links vom Dealer-Platz bringen automatisch die Grundeinsätze (Blinds), Big-Blind und Small-Blind. Die höhe des Mindeseinsatzes ist von Tisch zu Tisch verschieden festgelegt. Der Small-Blind beträgt die Hälfte des Big-Blinds. Der Dealer Button wechselt jede Spielrunde um eine Position im Uhrzeigersinn.

Pokern lernen: 2.) Cash Games / Turniere