Texas Holdem Poker Strategie Upswing und Downswing


Die Abschwünge oder Downswing

Jeder Spieler hat in diesem Spiel Phasen, in denen er viele Hands richtig spielt, jedoch trotzdem gegen schlechtere Spieler verliert, dies wird als Abschwung oder Downswing bezeichnet. Diese Phase beschreibt den größten Horror eines jeden Spielers, jedoch lässt sich nicht verhindern. Es kann jedem passieren, dass man ein paar Hands verliert, sollten sich diese Situationen jedoch häufen und der Favoritenspieler gegen absolut schlechte Spieler verlieren, so sollte er seine Strategie nicht dem Spiel anpassen. Stattdessen sollte er sein Spiel beibehalten und das eigene Spiel sehr selbstkritisch beobachten um zu versuche es zu verbessern, dabei versucht er immer die richtige Entscheidung zu treffen. Bei dieser Phase besteht allerdings die Gefahr, dass der Spieler komplett durchdreht und sein Glück mit einem sehr hohen Risiko versucht zu erzwingen. Dies geht jedoch in sehr vielen Fällen schief. Befindet sich der Spieler in einem Downswing, so sollte er als erstes sich selbst fragen, ob er wirklich alles richtig macht, damit er feststellen kann ob es sich um eine normale Phase handelt oder er ein mangelhaftes Spiel abliefert. Der Spieler sollte nach einer schweren Verluststrecke eine Pause einlegen, da er dann sehr emotional reagiert und so schneller Gefahr läuft Bankrott zu gehen. Wenn der Spieler wieder den Gedanken besitzt, dass es nur eine normale Pokerphase war, so kann er weiter spielen.

Die Aufschwünge oder Upswing

Bei den Upswings gewinnt der Spieler im Gegensatz zu den Downswings mehr als er anfangs erwartet. Diese Phase ist das Beste, was einem Spieler passieren kann und versetzt ihn in einen Rausch. Jedoch kann dieser Rausch auch dazu führen, dass der Spieler eine falsche Spielweise einschlägt. Keinem Spieler fällt es in dieser Phase leicht objektiv zu bleiben und den Blick für seine eigenen Schwächen nicht zu verlieren. Auch in dieser Phase sollte der Spieler sein Spiel nicht der Phase anzupassen, sondern selbstkritisch weiter zu spielen und versuchen sein Spiel zu verbessern. Der Spieler erkennt diese Phase erst nach einer Weile und einer gewissen Anzahl an Hands. Wenn sich der Spieler sagt, dass er gerade eine Upswingphase hat, so liegt diese allerdings in der Vergangenheit, da es sich auf die vergangenen Hands bezieht. Für die Zukunft kann niemand eine Aussage treffen, da keiner das Glück der folgenden Runden vorhersagen kann. Der Spieler sollte niemals sein Spielverhalten oder die Einsätze ändern, da die Downswings kommen werden.

Empfehlung: 888 Poker | Poker Stars | Titan Poker | Betsson Poker für ein qualitatives Spiel!

Mehr Texas Hold'em Profi-Tipps auf GoodLuck Poker Strategien

Tags: (1) Die NoBluff Poker Strategien