Highroller Turniere

No Peanuts, just high Limit real money Poker

Turnierspieler versuchen die bestmögliche Platzierung in einem Turnier zu erreichen. Das Ziel lautet, in die ausbezahlten Ränge zu kommen. Je größer das Turnier, desto mehr Anläufe wird er benötigen. Allerdings kann er nachhelfen, indem er eine solide Turnierstrategie spielt und sich mit den Turnierphasen und speziellen taktischen Elementen im Turnierspiel genau auskennt.

Pokerturnier Bankroll

Der Turnierspieler gewinnt seltener, aber höher. Er braucht dementsprechend eine höhere Bankroll, da er auch längere Durststrecken als beim Cashgame durchlaufen kann. Wenn er die Turniere mit hohen garantierten Preispools teilnimmt und dort eine Top-Platzierung herausholt, wird seine Bankroll von einem Tag auf den anderen hinaufschiessen. Es darf ihm aber nicht passieren, dass die Buy-Ins seine Bankroll zu schnell auffressen. Daher ist es ratsam mit einer gesunden Bankroll zu starten. Bei großen Multi Table Turnieren sollten es 50 Buy-Ins sein.

Hohe Auszahlungen

Es gibt eine Reihe von Events, die hohe Preisgelder garantieren. Darauf konzentriert sich der professionelle Turnierspieler. Manche Spieler bevorzugen eher höhere Buy-Ins mit weniger Spielern, bei anderen ist es wieder umgekehrt. Je mehr Teilnehmer, desto mehr Versuche wird man brauchen, um in die Moneys zu kommen. Jeder Spieler kann sich selbst leicht ausrechnen, was er mit seiner Bankroll erreichen kann, welche Platzierung man wie oft erreichen muss, um die Bankroll nach oben zu spielen.

Beliebte Turniere mit sehr hohen Auszahlungen sind das $750.000 Turnier von Betsson mit einem Buy-In von $1000, welches immer am Ende des Monats stattfindet. Auch das jeden Sonntag ausgetragene $300.000 von Party Poker mit einem Buy-In von $215 gehört zu den Favoriten vieler Turnierspieler.

Sit and Go

Turnierspieler ist nicht Turnierspieler. Manche Spieler spezialsieren sich auf gewissen Turnierarten. Hoch im Kurs stehen die Sit-and-Go Turniere mit 10 Teilnehmern. Das Turnier beginnt gleich am Final Table und die Top3 Spieler gewinnen. Seit Veröffentlichung der aufsehenerregenden Studie über Sit-and-Go-Turniere wollen immer mehr Spieler echte SNG-Profis werden.

Die letztjährig durchgeführte Analyse von Sit and Go Planet umfasste die Ergebnisse von Millionen von Sit-and-Go Turnieren und Hunderttausenden Spielern. Das sensationelle Resultat lautete, dass 85% des Preisgeldes von nur 5% der Spieler gewonnen werden. Ein eindeutiger Beweis, dass es echte Profis bei Sit-and-Go Turnieren gibt, die den Großteil der Preisgelder gewinnen.

Für Sit-and-Go Turniere soll die Bankroll aus mindestens 30 Buy-Ins bestehen. Beispielsweise verfügt ein Spieler über ein Poker-Guthaben von $3500, so sollte er nicht höher spielen als die $100+$8 Sit and Gos.

Turnier Fähigkeiten

Das Turnierspiel unterscheidet sich vom Cashgame in wesentlichen Aspekten. Ein Turnier besteht aus mehreren Spielphasen, die Blinds werden höher, die Chips werden weniger wert und immer mehr Spieler scheiden aus. Eine der wichtigsten Fähigkeiten des Turnierspielers ist es, sich auf diese Spielsituation richtig einzustellen.

Das Verhältnis von Stack zu Big Blind sagt immer über die aktuelle Situation aus. Ein Spieler, der noch 20 oder Big Blinds besitzt, braucht sich nicht sorgen und kann auf seine bevorzugten Spiel-Situationen warten. Bei 10 Big Blinds werden bereits gute Hands gepusht, also mit ihnen All-In gegangen, während bei einem Stack unter 10 Big Blinds wohl bei der nächsten guten Gelegenheit die Chips verdoppelt werden müssen, um im Turnier verbleiben zu können.

Turnierspielzüge, die Turnierphasen und die ständige Bereitschaft, umzuschalten von ruhig auf aggressiv oder umgekehrt, sind die Schlüssel-Fähigkeiten des Turnierspielers. Er muss lange Zeit tatenlos zuschauen, aber sofort seine Chance nutzen, wenn sie sich ihm bietet.

Unsere Highroller Emfehlung: Betsson Poker

Tags: (1) Poker Highroller (2) Cash Games (3) Turniere