Casino Strategie: Gewinnsystem für Blackjack

online Casino: BlackJack Strategie

Jede Black Jack Entscheidung hängt davon ab, welchen Wert der Spieler mit seiner Hand erreicht und welche Karte der Dealer zeigt. In vielen Fällen ist die Entscheidung leicht, wann eine Karte zu ziehen ist, wann man stehen bleiben muss, verdoppeln oder teilen wird.

> Unsere Empfehlung: Betsson Casino & Casino Club

Andere Entscheidungen sind schwieriger zu treffen: Wie soll der Spieler entscheiden, wenn er 13 Punkte hat und der Dealer zeigt eine 6 ?
Wenn der Spieler stehen bleibt, hofft er darauf, dass der Dealer über 21 Punkte kommt. Wenn er eine Karte zieht, darf er nichts höheres als einen Achter bekommen. Man kann sich nun ausrechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeiten dafür sind.

Es gibt im Black Jack immer mathematisch korrekte Entscheidung, die hier in der folgenden Tabelle dargestellt sind. Mit dieser Strategie werden die optimalen Entscheidungen getroffen und die Gewinnchancen maximiert. Die in der untenstehenden Tabellen gezeigten Entscheidungshilfen basieren rein auf mathematische Berechnungen, um den Gewinn zu maximieren.

Spieler: Dealer zeigt:
2 3 4 5 6 7 8 9 10 A
5,6,7,8 H H H H H H H H H H
9 H D D D D H H H H H
10 D D D D D D D D H H
11 D D D D D D D D D H
12 H H S S S H H H H H
13,14,15,16 S S S S S H H H H H
17,18,19,20 S S S S S S S S S S
Soft 13,14 H H H D D H H H H H
Soft 15,16 H H D D D H H H H H
Soft 17 H D D D D H H H H H
Soft 18 S D D D D S S H H H
Soft 19,20 S S S S S S S S S S
A-A SP SP SP SP SP SP SP SP SP SP
2-2,3-3 SP SP SP SP SP SP H H H H
4-4 H H H SP SP H H H H H
5-5 D D D D D D D D H H
6-6 SP SP SP SP SP H H H H H
7-7 SP SP SP SP SP SP H H H H
8-8 SP SP SP SP SP SP SP SP SP SP
9-9 SP SP SP SP SP S SP SP S S
10-10 S S S S S S S S S S

Abkürzungen

H ... Hit = Karte ziehen
S ... Stand = Stehen bleiben
SP ... Split = Karten teilen
DB ... Double Down = Verdoppeln

Black Jack Bankroll

Black Jack Sessions sind Achterbahnen, lange Gewinn- und Verlustphasen können sich einstellen. Der Spieler muss versuchen, auf lange Sicht im Plus zu stehen und nicht mit einer Session den großen Gewinn anzustreben. Erst das richtige Verhältnis von Spieleinsatz zu Tischgeld ermöglicht ein systematisches Spiel.

Bei optimalem Spiel ist im Black Jack gutes Geld zu machen. Zur richtigen Spielstrategie gehören nicht nur die richtigen Entscheidungen am Tisch, auch das Money Management. Als Faustregel gilt, dass ein Spieler für eine Black Jack Session mindestens 40 Einsätze zum Tisch nehmen soll. Wenn der Standardeinsatz pro Spiel $50 betragen soll, dann ist ein Tischgeld von $2000 ausreichend, um diese Achterbahn mit all den Höhen und Tiefen gut zu überstehen und nicht während einer schlechten Phase vorzeitig bankrott zu gehen. Ein solches Money Management verhindert, die Kontrolle über sich und seine Einsätze zu verlieren.

Ein Gewinnziel darf nicht fehlen. Wenn das Tischgeld aus den empfohlenen 40 Einzeleinsätzen besteht, dann wären +20 Einsätze ein mögliches Gewinnziel, der das Ende der Session bedeutet. Auf der anderen Seite kann man als Verlustgrenze diese 40 Einsätze verwenden, oder sagen, dass man bei -50% aussteigt und eine neue Session beginnt. Das liegt im Ermessen des Spielers, aber dass es grundsätzlich notwendig ist, sich Verlust- und Gewinngrenzen innerhalb einer Session zu setzen, kann nicht bestritten werden.

Tags: (1) Casino Vergleich (2) BlackJack (3) RouletTe